Unser Haus am See

Erweiterung der Werkstatt um eine Werkzeugwand

Das Kramen nach Kleinwerkzeugen in den grünen Kisten war nicht ganz nach unserem Geschmack, und so hatten wir schon relativ bald eine Werkzeugwand geplant, an der die Kleinwerkzeuge wie Schraubenzieher, Klemmen, Hämmer und Stechbeitel übersichtlich aufgehängt werden.

Aus zwei dicken OSB-Platten, die wir noch übrig hatten, haben wir diese Wand gebastelt. Die Ränder hat Markus sauber abgesägt, dann haben wir gemeinsam die Platten an die hintere Wand der Werkstatt angeschraubt, natürlich auch wieder über Nut und Feder zusammengesteckt.

Und nun war auch Gelegenheit, zum ersten Mal das Festool Schleifgerät, eine kleine Rotex, auszuprobieren. So klein es auch ist, es ist mit Markus spazierengegangen, so kräftig war es. Mit festem Druck führte Markus das Schleifgerät über die OSB-Platten – das Ergebnis war hervorragend. Ganz glatt ist es geworden, so dass wir einen schönen sauberen Untergrund zum Streichen hatten. Besonders eindrucksvoll war die Zusammenarbeit mit der Absaugung. Kein Stäubchen ist beim Schleifen heruntergefallen.

Als es glatt war, kam mein Part. Markus hatte sich als Farbe feuerrot ausgesucht, ein toller Kontrast zum hellen Grün in der Werkstatt. Mit einer kleinen Rolle ging das Streichen schnell vonstatten. Zwei kleine Kleckse hat die Wand darunter leider abbekommen, als Markus den unteren Rand der Werkzeugwand gestrichen hat. Da werde ich einfach noch mal grün drüberstreichen.

Nach dem Trocknen ging es heute an die Bestückung der Wand. Aus Schrauben wurden geeignete Halterungen für alle Kleinteile gemacht. Die Werkzeuge wurden thematisch sortiert und sind nun jederzeit griffbereit. Für die Schraubenzieher haben wir ein kleines Brettchen an die Wand geschraubt, das genügend Löcher enthält, in das wir die Schraubenzieher stecken können. Ein bisschen Platz ist noch auf der Wand, so dass wir die Werkzeugsammlung auch mal noch nach Bedarf vergrößern können.

Und auch für unsere große Schraubensammlung fiel uns eine gute Lösung ein. Zwei Dielen, die wir vom Wohnzimmerfußboden noch übrig hatten, haben wir zusammengesteckt und mittels kleiner Winkel unter der Werkzeugwand angebracht. Dann hab ich die Schrauben nach Länge und Dicke sortiert, so dass man nun auf einen Blick das ganze Sortiment sehen kann.

Nach all den Beschreibungen nun aber endlich die Bilder dazu.

DSC07622 DSC07623 DSC07625

1 Kommentar

  1. SPAX International

    Na, da seid Ihr ja bestens ausgestattet, Kerstin. 😉 Prima!

    Den Bericht über Eure neue Werkstatt haben wir übrigens mit viel Freude gelesen. Man merkt, wie viel Arbeit und Leidenschaft Ihr in Eure Projekte reinsteckt. Toll, dass Ihr Euch nicht entmutigen lasst, wenn es mal etwas länger dauert, ein Nagel in den Fuß kommt oder der Regen ausgerechnet dann kommt, wenn man ihn nicht braucht!

    Vielen lieben Dank, dass ihr SPAX hier so lobend und ausgiebig vorgestellt habt.

    Mögt Ihr uns später Fotos von der fertigen Werkstatt mit Außenwand an fb@SPAX.com schicken? Dann würden wir gern Euer Projekt auf unserer Facebookseite vorstellen und auf Euren Blog verlinken, wenn Ihr mögt.

    Viel Spaß beim Weiterbauen!
    Euer SPAX-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.