Unser Haus am See

Endlich fertig

Letzten Sonntag war der Tag der Tage – der Umbau war geschafft. 6 Monate lang haben wir an unserem Haus gewerkelt, wir haben in den letzten zwei Monaten zwischen Baumaterial und Werkzeugen gewohnt und hatten es gründlich satt.

Unsere Küche war die letzte Baumaßnahme, und das allerletzte daran war die Abzugshaube, die wir am letzten Samstag noch aufgehängt haben. Auch das hat uns wieder ein paar Stunden Zeit und Nerven gekostet, da unsere Decke ja die Dachschräge aufweist. Außerdem musste sie direkt über dem Kochfeld platziert werden und an dieser Stelle war leider kein Balken. Darum mussten wir wieder mal ein bisschen improvisieren. Wir hatte noch einige Holzstücke von der Arbeitsplatte übrig, davon sägten wir passende Stücke aus und schraubten sie an die Balken über dem Kochfeld. Um eine gerade Fläche zu bekommen, mussten wir die Schräge des Daches mit kleinen Klötzchen ausgleichen. Dann installierte Markus auch noch ein paar Lampen über dem Tresen und in der Küche.

Nachdem wir damit fertig waren, konnten wir endlich alles an Werkzeugen wegräumen, die Regale aufräumen und den Fußboden gründlich reinigen.

Im Laufe der Woche wurden wir dann auch noch die restlichen Pappkartons los, da wir nun auch alle Umzugskartons ausgeräumt hatten. Nach dem Aufräumen konnten wir uns dann zum ersten Mal hinsetzen in dem Wissen, nun erst mal wirklich fertig zu sein. Natürlich hat das Haus noch einige Ecken, die verbesserungswürdig sind. Die Decken in Küche und Wohnzimmer, Bad und Abstellraum möchten wir noch mit Paneelen verkleiden. Im Bad und Abstellraum müssen auch noch die Wände verkleidet werden, in der Toilette muss noch ein Kabelkanal aufgehängt werden und vielleicht bekomme ich in meine Arbeitsplatte auch noch ein paar mehr Steckdosen.

Dann kommt noch der ganze Außenbereich, die Terrasse, der Garten, die Wege um das Haus. Aber das werden wir nun nach und nach angehen.

Dieses Wochenende haben wir dazu genutzt, um unseren Dielenfußboden gründlich zu reinigen und ihn gut einzuölen. Dies ist nötig, um die Struktur des Holzes zu erhalten, es vor Feuchtigkeit zu schützen und außerdem bringt das Ölen die gold-dunkle Farbe der Akazie so richtig schön heraus.

Als das Öl gut eingezogen war, haben wir noch ein paar Fotos gemacht.

Das Schlafzimmer:

DSC02230

DSC02231

Das Badezimmer:

DSC02239

DSC02252

Die Toilette:

DSC02240

DSC02241

Die Küche mit dem großen Tresen:

DSC02227

DSC02228

DSC02237

DSC02250

DSC02255

DSC02259

DSC02260

Der Abstellraum:

DSC02264

DSC02265

Und das Wohnzimmer:

DSC02233

DSC02234

DSC02236

DSC02244

DSC02242

DSC02245

DSC02249

DSC02256

DSC02257

1 Kommentar

  1. Michi

    äfach scheee… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.