Unser Haus am See

Dielen auch für das Badezimmer

Weiter ging es heute mit den Dielen. Davon haben wir noch eine Menge rumliegen (wir vermuten, dass wir zusätzlich nicht nur Eingangsbereich sondern auch Toilette und vielleicht auch Abstellraum damit auslegen können), heute war aber erst mal das Badezimmer dran.

Die besondere Herausforderung lag darin, sie so zu verlegen, dass die Übergänge zum Wohnzimmer möglichst auf einer Höhe sind. Da man aber nicht mitten im Zimmer mit der Verlegung anfangen kann, war ein gründliches Messen und Ausprobieren nötig. Mit den Dielen hab ich Markus heute komplett allein gelassen und er hat seine Sache auch wieder sehr gut gemacht.

Zuerst wurde natürlich wieder eine dünne Korkschicht ausgelegt, dann begann Markus mit dem Vermessen, indem er erst mal Dielen von der Wand bis zur Tür hin zusammengesteckt hat, sie dann auf eine Höhe mit den Wohnzimmerdielen gelegt hat und den Verschnitt für das Wandstück ausgemessen hat. Dieses erste Stück musste dann erst mal längs gesägt werden, danach ging es ganz normal weiter.

An den Türen mussten wie immer mit der Stichsäge kleine Aussschnitte gemacht werden. Wir trauen uns schon kaum noch vor die Tür, weil wir dieses Wochenende trotz Feiertage so viel Krach gemacht haben. Ich hoffe, unsere Nachbarn werden uns nicht gleich von Anfang an hassen.

Während Markus die Dielen verschraubt hat, hab ich unsere letzten Vorräte aus dem Schlafzimmer geholt und im Wohnzimmer ausgebreitet. Sind schon noch eine Menge übrig. Den normalen Verschnitt von ca. 5% können wir so nicht bestätigen, wir haben insgesamt vielleicht 0,1% Verschnitt gehabt. Markus hat die Dielen wirklich sehr ökonomisch gelegt, so dass eigentlich keine Reste übrig waren.

Ich habe dann noch im Badezimmerschränkchen die Türriegel angeschraubt, so dass das auch fertig war, dann habe ich begonnen, den Spiegelschrank zusammenzubauen. Leider hat die Glasplatte, die eigentlich für den Schrank noch vorgesehen war, nicht gepasst. Markus hat noch ein zusätzliches Loch gebohrt, damit sie passt und beim Anschrauben ist sie dann zersprungen. Schade. Wir haben den Schrank jetzt halt ohne zusätzliche Glasplatte aufgehängt. Ich hab am Ende noch die Verkabelung gemacht und Markus hat die Elektrik mit unserem vorhandenen Kabel verbunden. Dann aufgehängt, Türen eingehängt und ausgerichtet und fertig war er.

DSC02101

DSC02102

DSC02103

DSC02106

DSC02108

1 Kommentar

  1. Michi

    sieht klasse aus…!!! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.